Räuber verletzt ehemalige Nonne und stiehlt Einnahmen der Sonntagsmesse

Manila, Philippinen – Ein Räuber stahl am Sonntag, 13. August 2017 mehr als P400,000 an Spenden des St. Joseph Patriarch Klostes, in Barangay Mabolo, Cebu City.

Die Priester und die Arbeiter der Gemeinde waren alle geschockt, als sie eine ehemalige Nonne fanden, mit schweren Prellungen und Wunden im Gesicht und am ganzen Körper, die den Schlüssel für das Büro des Klosters verwahrte.

Auf der Grundlage der polizeilichen Ermittlungen wurde die Frau gegen 22:00 von dem Räuber angegriffen. Die Absicht des Räubers war es an den Schlüssel zum Büro zu gelangen, wo die gesammelten Spenden der Sonntagsmesse aufbewahrt wurden. Über P 400.000 in bar konnten von dem Räuber erbeutet werden.

Laut den Ermittlern war das Opfer in der Lage, die Verdächtigen als Alexander Lumapac zu identifizieren. Die Polizei glaubt, dass der Verdächtige die Absicht hatte die ehemalige Nonne zu töten, da diese den Täter identifizieren konnte. Der Räuber verließ den Tatort, da er dachte die Frau getötet zu haben.

Die Polizei sucht jetzt nach dem Verdächtigen.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email