Lagman: Von 3 Monaten bis IMMER? – Eingeständnis des Scheiterns

Manila, Philippinen – Präsident Rodrigo Dutertes Eingeständnis, dass er die illegalen Drogen in seiner Amtszeit nicht zügeln könne, ist ein Hinweis darauf, dass seine Strategie gescheitert ist, sagten oppositionelle Abgeordnete.

„Von 3 Monate, dann sechs Monate, bis zu einem Jahr, jetzt will er es bis in der Ewigkeit verlängern. Wir sollten unserer Verpflichtung nachkommen und in der Lage sein, innerhalb eines Zeitraums bestimmte wichtige Probleme zu lösen“, sagte der Albay Vertreter Edcel Lagman am Dienstag.

Er fügte hinzu: „Es ist ein Eingeständnis des Scheiterns ist, weil er die Bedrohung durch Drogen zu einer Polizeiangelegenheit gemacht hat, aber es ist mehr als eine Polizeiangelegenheit, es ist eine Armutsu und Gesundheitsfrage, wie in anderen Ländern auch“.

Magdalo Partylist Rep. Gary Alejano sagte, es sei Zeit, dass der Präsident seinen Krieg gegen die Drogen erneut überdenke und eine ganzheitliche Strategie in betracht zieht, die alle Beteiligten einschließt.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email
Auswandern auf die Philippinen – Tablas Sunshine Village