Mordfälle In Quezon City verdoppelt – Andere Straftaten gesunken

Manila, Philippinen – In Quezon City, der grössten Stadt in Metro Manila hat sich die Zahl der Morde in den letzten 12 Monaten fast verdoppelt, andere Straftaten sind auf dem Rückzug.

Die Daten aus dem Quezon City Polizeibezirk zeigten, dass von Juli 2016 bis Juni 2017 insgesamt 404 Morde registriert wurden, eine Steigerung von 91,4 Prozent, gegenüber 211 Vorfällen von Juli 2015 bis Juni 2016.

Unterdessen sank die Zahl der Vorfälle für den Rest von acht fokussierten Verbrechen im vergangenen Jahr, das mit Autodiebstahl den größten Rückgang von 75,31 Prozent aufweist.

Eine vergleichende Zusammenfassung der anderen fokussierten Verbrechen Vorfälle sind wie folgt:

  • Todschlag:  -51,06 Prozent
  • Raubüberfall: -43.05 Prozent
  • Diebstahl: -38,27 Prozent
  • Autodiebstahl: -75,31 Prozent
  • Motorraddiebstahl: -52,17 Prozent
  • Körperverletzung: -32,36 Prozent
  • Vergewaltigung: -46.74 Prozent

Insgesamt betrug die Gesamtzahl der Verbrechen in der Stadt von Juli 2016 bis Juni 2017 5658, einem Rückgang von 37,27 Prozent gegenüber dem Vorjahr, mit 9020.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email
Auswandern auf die Philippinen – Tablas Sunshine Village