Philippinen beliebtes Ziel bei chinesischen Touristen

Aufzeichnungen der philippinischen Regierung zeigen, dass in der ersten Jahreshälfte 2017 die Anzahl chinesischer Touristen auf den Philippinen gestiegen ist. Mit einer neuen Regelung für Visa sollen weitere Touristen und Investoren angelockt und die bilateralen Beziehungen gestärkt werden.

Das Philippinische Tourismusministerium (DOT) sagte, von Januar bis Juli dieses Jahres lag die Anzahl chinesischer Staatsangehöriger, die die Philippinen besuchten, bei 454.962 Personen. Im vergleichbaren Vorjahreszeitraum wurden 340.958 Besucher gezählt; dies mache einen Anstieg von 33,44 Prozent aus.

Der Besuch des philippinischen Präsidenten Rodrigo Duterte in China im Oktober vergangenen Jahres ebnete gemäß den Aufzeichnungen des DOT den Weg für den Anstieg chinesischer Besucher auf den Philippininnen.

Die Leiterin des Philippinischen Tourismusministeriums, Wanda Teo, sagte diese Woche in einer Erklärung, die Philippinen würden mit der Einführung des „Visa upon Arrival (VUA)“-Programms dieses Jahr noch mehr chinesische Besucher erwarten.

Teo lobte die Zustimmung des Justizministeriums (DOJ) zum langjährigen VUA-Vorschlag und sagte, dass das Programm die Visa-Regeln sowie Visa-Verfahren für chinesische Touristen und Investoren erleichtere.

„Wir glauben außerdem, dass dies als Anreiz für chinesische Gäste dienlich ist, die potenzielle Investoren sein können und beweisen wollen, dass das Land nicht nur einen sicheren Hafen für Touristen darstellt, sondern auch ein lukrativer Wirtschaftsstandort ist“, sagte Teo.

Sie sagte, die Gewährung von VUA an chinesische Besucher „wird dazu beitragen, die Dynamik des massiven Zustromes chinesischer Touristen in das Land aufrechtzuerhalten.“

„Wenn wir unsere chinesischen Besucher mit offenen Armen willkommen heißen, teilen wir außerdem den Enthusiasmus der Einwanderungsbehörde des Justizministeriums, die bilateralen Beziehungen mit Beijing zu stärken“, sagte Teo.

Gegenwärtig zeigen die Aufzeichnungen des DOT, dass Chinesen nach Koreanern und den US-Amerikanern die drittgrößte Gruppe ausländischer Besucher auf den Philippinen darstellt.

Anfang dieser Woche veröffentlichte das DOJ ein Rundschreiben, das in einem offensichtlichen Schritt VUA an chinesische Staatsbürger gewährt, um mehr chinesische Touristen und Investoren auf die Philippinen zu locken.

Die Einwanderungsbehörde (BI) sagte, dass berechtigte chinesische Staatsangehörige das VUA-Privileg bald nutzen könnten.

Das Programm gilt für chinesische Staatsangehörige, die Mitglieder einer Reisegruppe von DOT-akkreditierten Reiseveranstaltern sind, Investoren, die von der lokalen und ausländischen Handelskammer, dem Investitionsausschuss, der Philippinischen Industrie- und Handelskammer oder der Philippine Retirement Authority (PRA) bestätigt wurden; es gilt außerdem für Delegationen, die an Sportwettkämpfen und für Delegierte, die an Kongressen teilnehmen, sowie für Ausstellungen und Symposien.

Die Einwanderungsbehörde sagte, chinesische Staatsangehörige sollten ihren Antrag mindestens zehn Werktage, bevor sie auf den Philippinen einreisen, einreichen. Für dieses Jahr rechnen die Philippinen damit, dass die Besuchermarke chinesischer Touristen die 1-Millionen-Marke erreicht.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email
Holiday Dream Home Angeles