Regierungstruppen töten Maute-Terroristen beim Versuch aus Marawi zu flüchten

Manila, Philippinen – Beim Versuch die Stadt Marawi zu verlassen wurden mindestens 10 Mitglieder der Maute Gruppe von Regierungstruppen, noch vor der Morgendämmerung, am Montag, 28. August 2017 getötet, teilte das Militär mit.

Generalleutnant Carlito Galvez, Jr., Kommandant des westlichen Mindanao Befehls, sagte, das Militär hatte bereits Informationen, über den Plan der Gruppe erhalten, aus der Stadt zu fliehen.

Er sagte, Soldaten der Task Group Musang konnten zehn Mitglieder der Maute Gruppe in 2 Booten gegen 02:30 Uhr abfangen.

Bei der 3 stündigen Schießerei wurden 10 Banditen getötet, ein Boot wurde versenkt, deshalb konnten erst 5 Leichen der Banditen geborgen werden. Ob Mitglieder der Task Force verletzt oder getötet wurden, teilte das Militär nicht mit.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email
Philippinen Reise-Handbuch