Strategisch wichtige Brücke in Marawi zurückerobert – 3 Soldaten getötet, 52 verwundet

Manila, Philippinen – Bei der bisher schwersten Auseinandersetzung zwischen den Regierungstruppen und den Maute Terroristen sind am Donnerstag, 31. August 2017 3 Soldaten getötet und 52 verletzt worden, teilte das Militär am Freitag mit.

Regierungstruppen starteten eine Offensive um eine strategisch wichtige Brücke, die den Osten der Stadt mit dem Westen verbindet, wieder zurückzuerobern. Die meisten Soldaten wurden durch umherfliegende Splitter, selbst gebastelter Sprengkörper verletzt, die Eroberung der Brücke wurde durch Scharfschützen der Terroristen erschwert.

Gegen Mitternacht konnte das Militär die Brücke einnehmen und stellte die Kampfhandlungen, wegen des bevorstehenden Eid’l Adha Festes ein.

Nach letzten Informationen des Militärs wurden bei den Kampfhandlungen in Marawi, seit 23. Mai 136 Mitglieder der Regierungstruppen, 620 Terroristen und 45 Zivilisten getötet.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email