Umstrittener Polizeichef wird nun doch nicht nach Iloilo City versetzt

Chief Insp. Jovie Espenido

Manila, Philippinen – Der Umstrittene Polizeichef von Ozamis City, Jovie Espenido der angeblich um seine Versetzung nach Iloilo City gebeten hatte (wir berichteten), wird nicht versetzt, teilte der Präsidentenpalast in einer Erklärung am Samstag, 2. September 2017 mit.

Präsidentensprecher Ernesto Abella, sagte die Führung der philippinischen Polizei hat beschlossen den umstrittenen Polizeibeamten auf der Grundlage der „geltenden Richtlinien und Verfahren“ nicht nach Iloilo zu versetzen.

Präsident Rodrigo Duterte hatte der Versetzung von Espenido bereits am Dienstag letzter Woche zugestimmt. Ein Grund für die geänderte Haltung von Polizeichef Dela Rosa, seinen Vorzeige-Polizisten nun doch nicht zu versetzen, wurde weder aus dem Präsidentenpalast noch von der philippinischen Polizei mitgeteilt.

Unter der Führung von Chief Insp. Jovie Espenido wurden 2 Bürgermeister bei Polizeioperationen getötet. Im November 2016, der Bürgermeister von Albuera, Leyte, Rolando Espinosa. Der von 19 Polizisten in seiner Zelle ermordet wurde. Und der Bürgermeister von Ozamis City, Reynaldo Parojinog, sowie 15 weitere Personen, bei einer angeblichen Hausdurchsuchung.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email
Philippinen Reise-Handbuch