Feiertag zu Ehren eines Diktators

Manila, Philippinen – Präsident Rodrigo Duterte hat den 11. September 2017 zum offiziellen Feiertag in der Provinz Ilocos Norte erklärt.

In der Proklamation 310, die von Präsident Duterte unterzeichnet wurde, heißt es, „der Ilocano Gemeinschaft sollte die Möglichkeit gegeben werden Marcos‘ zu gedenken, sein Leben und seine Beiträge zur nationalen Entwicklung, als Weltkrieg-Veteran, aufstrebenden Gesetzgeber, und als ehemaligen Präsidenten zu ehren“.

„Es ist angebracht und richtig, dass die Menschen in der Provinz Ilocos Norte volle Gelegenheit gegeben wird entsprechende Zeremonien zu feiern und zu veranstalten“, heißt es weiter.

Ferdinand Marcos hat in seiner 20-jährigen Diktatur tausende von Menschen verschwinden oder töten lassen, das geraubte Staatsvermögen, dass der Diktator ins Ausland verschoben hat wird auf bis zu 20 Milliarden US Dollar geschätzt. Die Marcos Familie weigert sich seit mehr als 30 Jahren den Staatsschatz an das philippinische Volk zurückzugeben.

Präsident Rodrigo Duterte, der für seine Freundschaft zur Familie Marcos bekannt ist, ermöglichte im letzten Jahr die Beisetzung des ehemaligen Diktators auf dem Heldenfriedhof, Libingan ng mga Bayani in Taguig City.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email