74 Insassen des Biñan Stadtgefängnisses seit Januar gestorben

Manila, Philippinen – Im Biñan Stadtgefängnis sind von Januar bis August 2017 insgesamt 74 Insassen gestorben, das Gefängnis, das für 70 Insassen konzipiert ist, beherbergt rund 400 Insassen.

Einige der Insassen sind an den Bedingungen im Gefängnis gestorben, andere hatten durch jahrelangen Drogenkonsum ein geschwächtes Immunsystem.

Im Landesdurchschnitt sind die Gefängnisse mit 2603 Prozent überbelegt.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email