Was Tropensturm “Maring” hinterlässt

Manila, Philippinen – Der Tropensturm “Maring” hat die Philippinen am Dienstagabend verlassen und hinterlässt Tod und Zerstörung, 4 Menschen starben und 5 Personen werden vermisst.

Insgesamt 2103 Familien oder 8.793 Personen in 109 Barangays (Dörfer) in der National Capital Region und Calabarzon (Cavite, Laguna, Batangas, Rizal, Quezon) waren von dem Tropensturm betroffen, berichtet die Katastrophenagentur.

2 Geschwister wurden bei einem Erdrutsch in Barangay Dolores, Taytay, Rizal, am Dienstagmorgen getötet. Ein zwei Monate altes Baby starb nach einem Steinschlag in ihrem Haus in Lucena City in derProvinz Quezon, einer der am schwersten betroffenen Provinzen von „Maring“. Ein zwölf Jahre alten Mädchen ertrank in einem Fluss in Pasay City, am Dienstagmorgen.

Fünf weitere Menschen werden noch vermisst, nachdem ihre Häuser von der Strömung eines Flusses in Calamba City weggefegt wurden. Dreizehn Personen wurden zunächst vermisst gemeldet, aber die Retter konnten acht von ihnen bergen, darunter fünf Kinder.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email
Meister Solar