Polizei hindert Lumad-Delegierte am Reisen

Manila, Philippinen – Die Polizei in Davao City hat heute Morgen, 16. September 2017 mehr als 30 Studenten und Dozenten der Lumad Schulen in Mindanao daran gehindert ihren gebuchten Flug anzutreten.

Die Delegierten wollten an einer Konferenz der Stammes-Lernzentren an der Universität der Philippinen Diliman, in Manila teilnehmen. Lindy Trenilla, eine Sozialarbeiterin des Rehabilitationszentrums für Kinder in Süd-Mindanao, sagte,als sie um 09:15 Uhr am Flughafen ankamen und für den geplanten Flug um 10:10 Uhr einchecken wollten, haben sich der Gruppe Polizisten genähert und sie aufgefordert eine Reiseerlaubnis von der Stadt Soziale Dienste Entwicklungsbüro vorzuzeigen.

Die Gruppe die aus 35 Personen bestand, war auf dem Weg, zu ihrer Teilnahme an der ersten nationalen Konferenz „Save Our Schools Network“, die am heutigen Samstag stattfindet.

Trotz aller erforderlichen Genehmigungen, die die Gruppe den Polizisten vorwies, mussten sich alle Delegierten einer langwierigen Befragung unterziehen und verpassten so ihren Flug.

Die Gruppe beugte sich der Schikane nicht und hatte die Möglichkeit den Flug umzubuchen, und flogen später nach Manila, allerdings mit Zwischenlandung in Cebu.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email