Philippinen unter den 10 beliebtesten Reisezielen der Chinesen

710 Millionen Reisen während der achttägigen Ferien

Die Zahl der Touristenreisen während der bevorstehenden Ferien anlässlich des Jahrestages der Staatsgründung werde 710 Millionen erreichen, besagt ein Bericht der Tourismusakademie Chinas.

Die Akademie sagt, die zeitliche Nähe der Ferien anlässlich des Jahrestages der Staatsgründung und des Mittherbstfestivals veranlasse viele Menschen, Reisen innerhalb Chinas und ins Ausland zu unternehmen.

Eine Umfrage unter 60 Städten ergab, die Reisewilligkeit sei im vierten Quartal auf 82,6 Prozent gestiegen. 64,8 Prozent der Befragten planen, während der Ferien zum Nationalfeiertag zu reisen.

36,7 Prozent sagten, sie würden Attraktionen in anderen Provinzen oder Städten besuchen. Dies ist eine Zunahme um fünf Prozent. Die Umfrage ergab weiterhin, dass fast die Hälfte mit dem Auto reisen wird. 22,2 Prozent werden fliegen und 14,6 Prozent mit dem Zug reisen.

Die Zahl der Reisen mit einer Dauer von mehr als acht Tagen wird gegenüber dem Vorjahr um zehn Prozent steigen. Der Tourismusumsatz wird auf 590 Milliarden Yuan (75,3 Milliarden Euro) geschätzt. Dies ist ein Anstieg gegenüber letztem Jahr um 12,2 Prozent.

Reisen ins Ausland, insbesondere nach Ost- und Südostasien würden ebenfalls stetig zunehmen. Dies sei den längeren Ferien und dem stärkeren Yuan zu verdanken, sagte die Akademie.

Die Online-Tourismus-Website Ctrip.com berichtete am Montag ebenfalls, Hunderttausende von Touristen hätten Reisen gebucht. Es handle sich dabei um Reisen in fast 100 Länder. Die zehn beliebtesten Auslandsziele sind Thailand, Japan, Singapur, die USA, Vietnam, Malaysia, Indonesien, die Philippinen, Australien und Russland.

Südkorea wird den stärksten Rückgang an chinesischen Touristen erleben. Gegenüber dem Vorjahr sind die Buchungen um 70 Prozent gefallen. Pauschalreisen in das Land werden nicht mehr angeboten.

Die Website schätzt weiterhin, die zehn beliebtesten Ziele mit der größten Anzahl Touristen seien Beijing, Yunnan, Hainan, Zhejiang, Guangxi, Fujian, Sichuan, Hunan, Shanghai und Guangdong.

In Beijing werden Attraktionen wie der Tiananmen Platz, die Verbotene Stadt und die Chinesische Mauer voller Touristen sein. Sanya in der Provinz Hainan und Xiamen in der Provinz Fujian werden ebenfalls viele Besucher anlocken. Dank der Eröffnung neuer Hochgeschwindigkeitseisenbahnstrecken werden auch Xi’an in der Provinz Shaanxi, die Mogao-Grotten in der Provinz Gansu und der Qinghai-See zu den beliebten Zielen zählen.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email