Hunderte Familien fliehen vor Kämpfen in Batangas

Manila, Philippinen – Seit Sonntag, 24. September 2017 sind Hunderte Familien, vor den Kämpfen zwischen Regierungstruppen und kommunistischen Rebellen, auf der Flucht.

Die philippinische Armee griff am Sonntag ein Bergdorf in der Provinz Batangas an, in dem sich ein Rebellenlager der neuen Volksarmee (NPA) befindet. Die Kämpfe zogen sich bis zum heutigen Montag an. Bewohner der Region mussten wegen der Luftangriffe, die die Armee flog ihre Häuser verlassen.

Die Schießerei brach am Sonntag gegen 09:00 Uhr aus, in dem entfernten Talumpok Silangan, etwa eineinhalb Stunden Fahrt bis Batangas City. Die Armee berichtete das mindestens ein Rebell getötet wurde, aber behauptet, dass viele andere verwundet wurden, aus Seiten der Armee soll es bisher noch keine Opfer oder Verwundete geben.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email