12 Terroristen, ein Soldat bei Feuergefecht in Marawi getötet

Manila, Philippinen – Ein Mitglied des philippinischen Marines wurde am Montag, 26. September 2017 getötet,  13 Soldaten verwundet, bei einem intensiven Feuergefecht mit der Maute-Gruppe, berichtet das Militär.

Zwölf Kämpfer der Maute-Terroristen wurden ebenfalls bei der Auseinandersetzung getötet, sagte Oberst Romeo Brawner, stellvertretender Kommandeur der Task Group Ranao.

Der Marine wurde von einem feindlichen Scharfschützen getötet, während seine verwundeten Kameraden von Schrapnells getroffen wurden, die verwundeten Marines wurden in ein Militärkrankenhaus in Cagayan de Oro gebracht.
Der Angriff der Regierungstruppen sollte die endgültige Befreiung von Marawi einleiten, wurde aber durch die Vielzahl der Sprengfallen gestoppt.
Print Friendly, PDF & Email