Medizinisches Marihuana soll zukünftig auf den Philippinen erlaubt werden

Manila, Philippinen – Ein Gremium des Repräsentantenhauses hat am Montag, 25. September 2017 eine Maßnahme genehmigt, Patienten unter bestimmten Bedingungen die Einnahme von Cannabis oder Marihuana zu ermöglichen.

Der Ausschuss für Gesundheit hat den Gesetzesvorschlag Nummer 180, auch Philippine Compassionate Medical Cannabis Act, verabschiedet, das die Legalisierung und Regulierung der medizinischen Verwendung von medizinischem Marihuana regelt.

Der Republic Act 9165, oder der Comprehensive Dangerous Drugs Act von 2002 klassifiziert Marihuana oder Cannabis noch als gefährliche Drogen ein.

Allerdings hat sich Marihuana, unter anderem bei der Linderung von Symptomen chronischer Krankheiten wie Krebs, Multiple Sklerose, als wirksam erwiesen.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email