Schon wieder eine „Präsidenten-Ente“? – Niemand kennt die Bambus Triaden.

Manila, Philippinen – Hatte Präsident Duterte gestern einen dicken Katalog, mit Beweisen gegen ein Drogenkartell, mit dem Namen „Bambus Triaden“, aus Taiwan in die Kameras gehalten, konnte dies heute niemand bestätigen.

Weder der chinesische Botschafter in Manila, Zhao Jianhua noch die taiwanischen Behörden haben je etwas von einer Organisation mit dem Namen „Bambus Triaden“ gehört, auch Verteidigungsminister Delfin Lorenzana sagte, dass weder er noch die Geheimdienste des Landes Kenntnis von den Informationsquellen des Präsidenten haben.

Kritiker des Präsidenten behaupten, Duterte nutze die gezielte Fehlinformation um die „guten Beziehungen“ zu China nicht zu belasten und von dem unbestätigten Verdacht der auf seinen Sohn, Paolo Duterte gefallen ist, abzulenken.

Duterte behauptete am Mittwoch die Philippinen seien ein Klient der „Bambus Triaden“ und Umschlagplatz für Drogen, auf dem Weg in die USA.

  1. Quelle
  2. Quelle
  3. Quelle
Print Friendly, PDF & Email
Auswandern auf die Philippinen – Tablas Sunshine Village