Zwei Chinesen eines Kredit-Hai Syndikats verhaftet

Manila, Philippinen – Die  Anti-Kidnapping-Gruppe der philippinischen Polizei (PNP-AKG) verhaftete am Dienstag, 26. September 2017 zwei Mitglieder eines chinesischen Kredit-Hai Syndikats.

Yang Chang, ein chinesischer Staatsbürger, wurde von dem PNP-AKG gerettet, nachdem am vergangenen Sonntag in einem Casino von mutmaßlichen Mitgliedern eines Kredit-Hai Syndikats entführt wurde.

PNP-AKG Director Superintendent Glenn Dumlao sagte, die Untersuchung ergab, dass Yang im Juli 2017 als Tourist eingereist sei und sein Visum wiederholt verlängerte.

Am Samstag ging Yang in das Solaire Resort und Casino, spielte und verlor häufig. Yang kehrte am Sonntag in das Casino zurück und verlor wieder, ein chinesischer Casino Spieler trat an ihn heran und bot ihm an Geld zu leihen. Yang nahm das Angebot an und lieh sich P 500.000 in Casino Chips. Vereinbart wurde die geliehene Summe innerhalb von 3 Tagen zurückzuzahlen. Doch Yang verlor immer weiter.

Die beiden chinesischen Verdächtigen, Yang Yong Gang und Dai Chensi, zusammen mit drei weiteren mutmaßlichen Mitgliedern des Kredit-Hai Syndikats, hielten das Opfer in einem Hotelzimmer im Casino fest, bis er in der Lage wäre, seine Schulden zu bezahlen.

Bisher unbekannte informierten die chinesische Botschaft in Manila, die sich dann mit der philippinischen Polizei in Verbindung setzte.

Quelle 

Print Friendly, PDF & Email