Der Wochenrückblick

In dieser Woche wollen wir mit etwas guten anfangen, die Belagerung der Stadt Marawi, wo seit 4 Monaten gekämpft wird, steht kurz vor dem Ende. Ein katholischer Priester, der gleich zu Beginn der Kämpfe, am 23. Mai 2017 verschleppt wurde konnte in der vorigen Woche befreit werden. Wir hoffen, dass die restlichen 30-40 Geiseln das Ende der Kämpfe wohlbehalten erleben.

Am Mittwoch veröffentlichte das staatlich finanzierte Meinungsforschungsinstitut SWS das Ergebnis einer Umfrage, dass der Regierung nicht geschmeckt hat. Die Mehrzahl der Filipinos glauben nicht daran, dass sich getötete Verdächtige ihrer Verhaftung widersetzten. Kurz nach Erscheinen der Umfrage unterstellte die Regierung dem Meinungsforschungsinstitut Suggestivfragen gestellt zu haben.

Und gleich noch eine gute Nachricht aus dem philippinischen Parlament, die staatliche Menschenrechtskommission kann aufatmen, für nächstes Jahr wurden doch größere Haushaltsmittel bereitgestellt.

Und wenn wir schon bei der Politik sind, Kinder werden in absehbarer Zeit auch auf den Philippinen diszipliniert, nächtliches rumschlendern oder schlafen auf der Straße wird bald verboten sein. Zwischen 22:00 und 05:00 Uhr werden sie zu Hause eingesperrt. Sofern sie ein zu Hause haben, was bei 20 Millionen Filipinos nicht der Fall ist. So viele haben auf den Philippinen entweder kein eigentliches zu Hause oder es ist so klein, dass ein Teil der Familie außerhalb des Hauses schlafen muss.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email
Meister Solar