DBS Bank in Singapur nennt Duterte indirekt einen Lügner

Manila, Philippinen – Die DBS Bank in Singapur bestritt am Montag, 2. Oktober 2017, Duterte`s Behauptung, das Senator Antonio Trillanes IV seine angeblichen Konten online „geschlossen“ hat, die DBS Bank sagte, Konten bei ihrer Bank können nur persönlich geschlossen werden.

Duterte behauptete am Freitag der Senator habe 8 Tage vor seiner Reise nach Singapur, am 18. September 2017 seine angeblichen Offshore Konten bei der DBS Bank in Singapur geschlossen. Die Aussage ist um so merkwürdiger, da Präsident Duterte am 20. September 2017 zugab falsche Informationen über angebliche Offshore Konten von Senator Antonio Trillanes IV veröffentlicht zu haben. (wir berichteten)

In einem Interview im öffentlich – rechtlichen Sender PTV-4, prahlte Duterte mit einem angeblichen Bildschirmausdruck, der beweisen sollte, dass der Senator seine Konten bei der DBS Bank online geschlossen habe.

„Wir können bestätigen, dass Konten nicht über einen Online – Kanal geschlossen werden können“ sagte der Sprecher der DBS Bank.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email