Immobilienpreise außerhalb Manilas rückläufig

Manila, Philippinen – Die durchschnittlichen Immobilienpreise sanken bundesweit um 4,6 Prozent, im Vergleich zum zweiten Quartal 2017, stellte die philippinische Zentralbank, Bangko Sentral ng Pilipinas (BSP) fest, die Immobilienkosten außerhalb von Metro Manila sind rückläufig.

Der neueste BSP Wohnimmobilienpreisindex (RREPI), der die durchschnittlichen Veränderungen der Preise für alle Arten von Wohneinheiten im ganzen Land misst, sank auf 116,6, von April bis Juni 2017, gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres, mit 122,2.

Die Preise für Eigentumswohnungen stiegen um 5,1 Prozent, Stadthäuser stiegen um 2,9 Prozent, allerdings fielen die Preise für frei stehende Wohneinheiten um 9,9 Prozent.

Während die Preise der Wohneinheiten in Metro Manila um durchschnittlich 2,5 Prozent anstiegen, fielen die Kosten für Immobilien außerhalb um 8,2 Prozent.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email
Auswandern auf die Philippinen – Tablas Sunshine Village