Tödlicher Mittwoch in Metro Manila

Manila, Philippinen – Mindestens 10 Menschen, darunter ein Barangay Kapitän, wurden in Metro Manila am Mittwoch getötet, alle bis auf drei, allzu vertraut von sogenannten „Motorrad-Tandem Killern“.

Die einzigen Ausnahmen waren drei mutmaßliche Drogendealer, die die Polizei versuchte während einer Polizeioperation in Tondo, am frühen Mittwochnachmittag zu verhaften, die Dealer wehrten sich angeblich bei ihrer Verhaftung, die Polizei war gezwungen das Feuer zu erwidern, hieß es im Polizeibericht.

In Tramo, Pasay City, wurden zwei Männer vor den Augen von Zeugen abgeknallt, der Anschlag wurde von insgesamt 6 Tätern auf 3 Motorrädern verübt, die Polizei glaubt, dass die Täter für weitere Mordanschläge verantwortlich ist.

Anscheinen ermordete die gleiche Gruppe zuvor einen Bauarbeiter in Barangay 48 und hinterließen ein Pappschild mit der Aufschrift, „es werden noch viel mehr sterben, vermeidet Drogen“. Die Tat wurde von einer Überwachungskamera aufgenommen.

Gegen 20:00 Uhr wurde der Brangay Kapitän von Barangay 20 in Zone 2, Tondo, Arnel Parce von unbekannten erschossen, während er sich mit 3 Männern unterhielt. Ein Motorrad hielt, der Sozius stieg ab und erschoss das Opfer aus nächster Nähe.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email
Voll erschlossenes Grundstück vor den Toren Manilas zu verkaufen