Pastor in Davao City wegen illegalem Waffenbesitz verhaftet

Manila, Philippinen – Ein Pastor aus der Stadt Butuan wurde am frühen Montagmorgen, am 23. Oktober, von der Polizei wegen illegalen Waffenbesitzes verhaftet.

Filmar Rodriguez, 36, kam durch einen zufälligen Task Force Davao Kontrollpunkt in der Nähe des Sasa Public Market, als die Behörden bei ihm einen Colt MK IV, mit 7 Schuss Munition fanden. Rodriguez konnte keine legalen Dokumente vorlegen, um zu beweisen, dass er ein lizenzierter Waffenbesitzer ist, sagte Chefinspektorin Andrea dela Cerna, Sprecherin des Davao Police Regional Office.

Er wurde am Montag gegen 02:00 Uhr verhaftet und schließlich zur Polizeistation Sasa gebracht, die sich darauf vorbereitet, Anklagen wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz zu erheben.

Das Gesetz schreibt vor, dass Waffenbesitzer Lizenzen von der Feuerwaffen- und Sprengstoffbehörde der philippinischen Nationalpolizei (PNP) besitzen müssen.

Chief Inspector Emerson Pugong, Chef der Polizeistation Sasa, sagte, Rodriguez sei auf dem Weg zum medizinischen Zentrum von Davao in Tagum City gewesen.

In einem Radio-Interview sagte Rodriguez, dass er die Waffe von einem Freund erworben hatte, der sie ihm für P 3.000 (€ 50) verkaufte.

„Ich habe beschlossen, sie zu kaufen, weil ich befürchtete, sie würde in die Hände derer übergehen, die sie für das Böse benutzen würden“, sagte Rodriguez .

Nach den Ermittlungen der Polizei ist Rodriguez Minister der Oceans of Life Ministries in der Stadt Butuan.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email