Polizistin wegen Bedrohung angeklagt

Manila, Philippinen – Eine Polizistin des Polizeiamtes der Stadt Bacolod (BCPO) wird angeklagt, nachdem sie am Freitag, 27. Oktober 2017, einen Mann in einem Gemischtwarenladen in Bacolod City bedroht hat.

Senior Inspectorin Armilyn Vargas, Information Officer des BCPO, sagte, dass Polizistin PO1 Kriscel Mae Doctora mit ihren zwei Freunden in den Laden ging, wo die Gruppe von Rexie Panoncillo, 28, aus Barangay Mandalagan, eine Trinkstunde hatten.

Es entstand ein Streit zwischen ihnen, als einer von Panoncillos Freunden, den Freund der Polizistin anstarrte. Panoncillo versuchte, seinen Freund und die Polizistin zu befrieden, aber diese zog angeblich ihre Waffe und richtete sie auf ihn.

Mitarbeiter der Polizeistation 2 wurden gerufen und brachten Doktora zum Polizeirevier, wo sie festgehalten wurde. Sie gab das von der Regierung ausgestellte Glock 17 Kaliber .9mm mit einem Magazin ab, das mit fünf Munition geladen war.

Vargas sagte, dass ein Fall wegen ernster bedrohung gegen Doctora vor dem Büro der Stadtstaatsanwaltschaft am Freitag eingereicht wurde, aber das Büro stufte den Fall auf leichte Drohungen herab. Sie konnte eine Kaution von P500 hinterlegen.

Vargas sagte, dass die Aktion von Doktora vom BCPO nicht geduldet wird. Sie sagte, Superintendent Roderick Minong, der leitende Beamte von BCPO, ordnete eine Untersuchung an. Doktora, die am Frauen- und Kinderschutzamt der Polizeiwache 8 eingesetzt ist, wird nach der Verurteilung ebenfalls mit Verwaltungsgebühren rechnen müssen. Vargas sagte, der Vorfall solle Polizisten, besonders die neuen Mitgliedern der Organisation, daran erinnern, immer die Selbstbeherrschung auszuüben.

Quelle

Print Friendly, PDF & Email