Soldaten wegen Plünderung in der Stadt Marawi angeklagt

Manila, Philippinen – Sechs Soldaten wurden wegen Plünderung in Marawi angeklagt, sagte ein Militärbeamter am Dienstag, 31. Oktober 2017.

Oberst Romeo Brawner, stellvertretender Kommandeur der Joint Task Group Ranao, sagte, dass ein Beamter und 5 Angestellte der philippinischen Armee wegen Plünderung in der kriegsgebeutelten Stadt angeklagt sind, wo die Bewohner während des fünfmonatigen Konflikts aus ihren Häusern fliehen mussten.

Die Ankündigung kam nach dem Ende der Kampfhandlungen in der belagerten Stadt letzte Woche.

Einwohner, die nach der Krise in die Stadt zurückgekehrt sind, berichteten, dass sie ihre Häuser geplündert wurden.

Dies ist bereits der zweite Vorfall der öffentlich wurde, seit dem Ende der Kampfhandlungen in der Stadt. In der letzten Woche wurde ein Video veröffentlicht, in dem zu sehen war wie Soldaten einen gefangen genommenen Terroristen, der bereits mit Handschellen gefesselt war, zusammenschlugen. (wir berichteten)

Quelle

Print Friendly, PDF & Email