72-jähriger Priester in Nueva Ecija getötet

Pater Tito Paez

Pater Tito Paez

Manila, Philippinen – Ein 72-jähriger pensionierter katholischer Priester, der die ländlichen Missionare der Philippinen in Zentral-Luzon leitete, wurde am Montagabend, 4. Dezember 2017 von noch unbekannten Angreifern in Nueva Ecija getötet.

Die Polizei sagte, dass Pater Tito Paez um 19:45 Uhr in der Stadt Jaen am Barangay Lambakin entlang fuhr als er von Motorradfahrern angegriffen wurde.

Er starb während einer Behandlung im Gonzales General Hospital in der Stadt San Leonardo.

Wie die Polizei mitteilte, soll Paez dem mutmaßlichen kommunistischen Rebellen Rommel Tucay, der sich zur Zeit im Provinzgefängnis Nueva Ecija befindet, die Kaution für die vorläufige Freilassung überwiesen haben. Tunay war monatelang inhaftiert worden, nachdem man ihn wegen unerlaubten Waffen und Sprengstoffs angeklagt hatte.

Paez diente als Pfarrer in Rizal Stadt unter der Diözese San Jose. Er war eine Schlüsselfigur in der Opposition gegen den Bau des Kernkraftwerks Bataan.

Die Menschenrechtsorganisation Karapatan entsandte eine Untersuchungskommission, um die Ermordung des Priesters zu untersuchen.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email
Holiday Dream Home Angeles