Der Wochenrückblick

kalender

Manila, Philippinen – Kaum eine Überraschung in dieser Woche, die philippinische Polizei wird den Kampf gegen illegale Drogen wieder aufnehmen. Duterte ist der Meinung die Öffentlichkeit hat nach 2 Monaten die Morde an 3 Jugendliche vergessen, und das Töten kann nun weiter gehen. Aber die Öffentlichkeit hat nichts vergessen und protestiert lautstark.

Link: Duterte befiehlt Rückkehr der philippinischen Polizei in den Anti-Drogen-Krieg der Regierung

Unterdessen hat der Präsident wieder einmal seinen Abscheu gegenüber den Menschenrechten und den Menschenrechtlern zum Ausdruck gebracht. Seiner Meinung nach sollten die Menschenrechtler Valium zur Beruhigung nehmen.

Link: Duterte über Menschenrechtler: Geben Sie ihnen Valium

Auch Hunger und Armut steigen wieder auf den Philippinen, genauso wie das Bruttosozialprodukt, die Steuereinnahmen und die Gewinne der philippinischen Monopole. Doch davon kommt bei der Bevölkerung genauso wenig an, wie bei den Regierungen vor Duterte.

Link: Nicht nur die Armut steigt auf den Philippinen – Auch mehr Filipinos leiden unter Hunger

Einen weiteren traurigen Rekord können die Philippinen für sich verbuchen, in Asien liegt das Land an der Spitze von Morden an Umweltaktivisten und weltweit liegen die Philippinen auf Platz 3.

Link: 116 Gruppen aus 25 Ländern fordern Ende der Angriffe auf Umweltschützer in „Asiens tödlichstem Land“

Und noch einmal Duterte; seiner Meinung nach ist die Hauptstadtregion Manila dem Untergang geweiht und wird in 25 Jahren eine tote Stadt sein. Nun gut, er wird es nicht mehr erleben, für alle anderen, warten wir es ab. Todgesagte leben länger.

Link: Duterte: Manila wird in 25 Jahren eine „tote Stadt“ sein

Zum x-ten Male wurde die Anklageerhebung gegen die inhaftierte Senatorin Leila De Lima verschoben. De Lima sitzt jetzt schon 9 Monate in Untersuchungshaft ohne die Möglichkeit sich gegen die Vorwürfe verteidigen zu können. Das Justizministerium, das nicht nur gegen geltendes philippinisches Recht verstößt, verzögert auch immer wieder die Klageerhebung. Rechtsstaat sieht anders aus.

Link: Anklageerhebung gegen Senatorin De Lima erneut verschoben

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email
Holiday Dream Home Angeles