Erneute Absage für Manny Pacquiao – McGregor will einen „echten“ Kampf

UFC lightweight champion Conor McGregor

UFC-Leichtgewicht-Champion Conor McGregor

Manila, Philippinen – Nachdem der ehemalige Box-Campion Manny Pacquiao bei Jeff Horn abgeblitzt ist, sagte jetzt auch noch UFC-Leichtgewicht-Champion Conor McGregor über einen möglichen Kampf, dass sein nächster Kampf ein „echter“ sein soll.

McGregor war mit seiner Freundin Dee Devlin in New York City unterwegs, als er über seine Zukunft und Spekulationen über sein mögliches Boxen gegen Pacquiao befragt wurde.

McGregor schloss das aber schnell aus und sagte: „Ich denke, ein richtiger Kampf ist das was ich als nächstes will, einen MMA-Kampf“.

McGregor sieht als mögliche nächste Gegner Nate Diaz, Tony Ferguson oder Tyron Woodley. McGregor hat seit dem Gewinn des 155-Pfund-Titels im November 2016, gegen Eddie Alvarez, keinen UFC-Kampf mehr ausgetragen.

Pacquiao verlor am 2. Juli 2017 seinen Weltmeistertitel an Jeff Horn aus Australien, seither bemühte sich der ehemalige philippinische Champion um einen Rückkampf, doch Horn wählte für seine 1. Titelverteidigung den Engländer Gary Corcoran, den er am 13. Dezember 2017, im Brisbane Convention Center besiegte.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email