Brand in Einkaufszentrum: Leichen von 36 Call-Center-Agenten gefunden – Suche nach Verantwortlichen

NCCC Mall

Manila, Philippinen – Die Behörden bestätigten am Montag, 25. Dezember 2017, dass sie die Leichen von 36 eingeschlossenen Call-Center-Agenten gefunden wurden, die in der verbrannten NCCC Mall gefangen waren.

Bürgermeisterin Sara Duterte sagte, die Leichen der Opfer seien geborgen worden und würden von der Polizeiforensik zur ordnungsgemäßen Identifizierung untersucht.

Justizminister Vitaliano Aguire sagte am Montag, er habe die philippinische Bundespolizei NBI mit den Ermittlungen betraut. Es müsse festgestellt werden, ob jemand für das Feuer in der NCC Mall of Davao verantwortlich sei und strafrechtlich verfolgt werden müsse.

Der Brand war am Samstagmorgen in der Möbelabteilung des Kaufhauses ausgebrochen. Feuerwehrleute suchen in den Trümmern noch immer nach den Opfern, teilte Bürgermeisterin Sara Duterte mit. Über die Brandursache machten die Behörden weiterhin keine Angaben. Bei den meisten Vermissten handelt es sich um Mitarbeiter einer Outsourcing-Firma.

Davao, etwa 1000 Kilometer südlich der Hauptstadt Manila, ist die Heimatstadt von Staatschef Rodrigo Duterte. Er war dort viele Jahre Bürgermeister, seine Tochter hat nun dieses Amt inne, sein Sohn ist der Vize-Bürgermeister.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email