Erdbeben der Stärke 5,2 erschüttert Sarangani

Erdbeben Sarangani

Manila, Philippinen – Ein Erdbeben der Stärke 5,2 erschütterte am Montag, 25. Dezember 2017 um 20:47 Uhr die See vor der Stadt Sarangani in Davao Occidental, berichtete das philippinische Institut für Vulkanologie und Seismologie (Phivolcs).

Phivolcs sagte auf seiner Website, dass das tektonische Beben einer Tiefe von 12 Kilometern stattfand und das Epizentrum etwa 236 Kilometer südöstlich der Inselstadt Sarangani lag.

Es gab keine Berichte über Opfer oder Schäden, aber Phivolcs sagte, die Wahrscheinlichkeit von Nachbeben sei hoch.

Phivolcs gab keine Tsunamiwarnung heraus, aber der Nationale Rat für Risikominderung und -management (NDRRMC) veröffentlichte eine Textempfehlung, in der Menschen auf der Insel Sarangani und in der Umgebung aufgefordert wurden, wachsam zu sein und auf jeden Notfall vorbereitet zu sein.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email