Polizist wegen rumballern mit seiner Dienstwaffe verhaftet

Manila, Philippinen – Ein Polizeibeamter aus Rizal wurde am Sonntagnachmittag, 24. Dezember 2017 wegen willkürlichen abfeuern seiner Dienstwaffe in Pasig City, Metro Manila festgenommen.

Eastern Police District (EPD) identifizierte den Polizisten als Polizeibeamten (PO) 1 Arnold Sabillo von der Polizeiwache in Rodriguez.

Nach Angaben der Polizei von Pasig patrouillierte ein Team unter der Leitung von Oberinspektor Diogenes Gaoaen vom Polizeipräsidium 7 in Barangay Mangahan gegen 13.00 Uhr, sie erhielten Berichte über einen Polizisten, der in der Rodriguez-Straße in Barangay Santolan Schüsse abfeuerte.

Die Polizei reagierte auf den Bericht und fand den betrunkenen Sabillo in der De Leon Street, der immer noch seine Waffe hielt.

Die EPD sagte, dass Sabillo sich ergab und seine Dienstwaffe mit 11 Kugeln geladen hatte. Die Polizei überprüft immer noch, ob verirrte Kugeln jemanden in der Gegend getroffen haben könnten.

Sabillo könnte mit der Entlassung aus dem Dienst konfrontiert werden, weil er die Befehle des Chefs der philippinischen Nationalpolizei (PNP), Ronaldo Dela Rosa, ignoriert hatte, der zuvor eine strenge Warnung vor wahllosem Beschuss während der Ferien ausgesprochen hatte.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email