Genügend finanzielle Mittel für Taifunopfer

Hochwasser durch Taifun Vinta

Manila, Philippinen –  Der Nationale Rat für Katastrophenvorsorge (NDRRMC) sagte am Dienstag, 26. Dezember 2017, dass es genügend Mittel gibt, um Familien zu helfen, die von den Taifunen Urduja und Vinta schwer getroffen wurden.

NDRRMC-Sprecherin Mina Marasigan sagte, dass die Regierung P 10.000 (168 Euro) finanzielle Unterstützung an Familien weitergibt, die während der Zwillingskatastrophen den Tod erlitten haben und P 5.000 (84 Euro) Personen, die infolge des Taifuns verletzt wurden.

Marasigan sagte, um die finanzielle Unterstützung in Anspruch zu nehmen, müssen Hinterbliebene eine von den Behörden bestätigte Sterbeurkunde vorlegen, dass das Opfer während des Unglücks gestorben ist, während Familien oder verletzte Personen selbst einen Krankenhausaufenthalt nachweisen müssen.

Zur Zeit validieren noch das NDRRMC, mit Unterstützung des Innenministeriums (DILG), die Zahl der getöteten und vermissten, durch die Taifune Urduja und Vinta.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email