Sechsmonatige Gnadenfrist für Globe und Smart

Manila, Philippinen – Die Abteilung für Informations- und Kommunikationstechnologie (DICT) hat Telekommunikationsunternehmen eine sechsmonatige Gnadenfrist gewährt, um eine einjährige Gültigkeit von vorausgezahltem Guthaben mit Beträgen unter P 300 zu implementieren.

Gute Nachrichten für Handy-Nutzer auf den Philippinen – Guthaben verfällt zukünftig erst nach einem Jahr

Das Verfallsdatum von nicht genutzten Prepaid-Guthaben wurde durch das Gemeinsame Memorandum-Rundschreiben Nr. 05-12-2017 des DICT mit der National Telecommunications Commission (NTC) und dem Ministerium für Handel und Industrie auf ein Jahr verlängert, beginnend am 5. Januar 2018.

Das von DICT geleitete gemeinsame Rundschreiben hat das NTC Memorandum Circular No. 03-07-2009 oder die Guidelines on Prepaid Loads mit folgendem Ablaufschema geändert:

  • über P 300 prepaid load – 120 Tage,
  • P 250 bis P 300 – 75 Tage,
  • P 150 bis P 250  – 60 Tage,
  • P 100 bis P 150 – 45 Tage,
  • P 50 bis P 100 – 30 Tage,
  • P 10 bis P 50 – 15 Tage, und
  • P 10 oder weniger – 3 Tage

DICT-Verantwortlicher Eliseo Rio sagte, dass die sechsmonatige Gnadenfrist den Telcos die Zeit geben soll, ihre Software anzupassen, und warnt davor, dass sie bestraft werden, wenn sie dies nicht tun.

Er fügte hinzu, dass dies auch den Wettbewerb zwischen dem so genannten Duopol von PLDTs Smart Communications und Globe Telecom, Inc. testen würde.

 

Eine sechsmonatige Gnadenfrist sei zu lang, merkte er an, und wenn es einen echten Wettbewerb gäbe, würden sie für die kürzest mögliche Zeit rennen.

Auf der anderen Seite entschuldigte sich Rio bei Prepaid-Abonnenten dafür, dass DITC ihre Erwartungen bezüglich der Mindestladegültigkeit nicht erfüllt hat.

 

Darüber hinaus sagte Rio, dass das DICT den NTC anwies, die Beschwerden über „verschwinden“ Prepaid-Lasten genau zu überwachen und zu behandeln.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email