Philippinische Restaurants – Hund auf der Speisekarte, ganz legal

ZWEI RESTAURANTS IN DEN USA DÜRFEN OFFIZIELL HUND AUF DIE SPEISEKARTE SETZEN

Hunde

Manila, Philippinen – Auf den Philippinen verboten – in philippinischen Restaurants in den USA erlaubt.

Meist verdrängt man die Tatsache, dass es Länder gibt, in denen unsere Haustiere auf den Speiseplan gehören, schnell wieder. Außerdem sagt man sich dann zur Beruhigung: „andere Länder, andere Sitten“. Das ist in dem folgenden Fall allerdings nicht ganz so einfach.

Und zwar wurde zwei philippinischen Restaurants die Erlaubnis erteilt, Hundefleisch anzubieten. Das Problem: Diese Restaurants befinden sich nicht auf den Philippinen, sondern in den USA. Ja, richtig gelesen! Die Regierung rechtfertigt ihre Entscheidung damit, dass man Respekt gegenüber der ausländischen Religion zeigen wolle. Allerdings ist selbst auf den Philippinen seit mehr als 30 Jahren der Verzehr von Hundefleisch verboten.

Doch es gibt Tierschützer, die sich mit diesem Argument nicht abfinden wollen. Sie zogen vor Gericht, um das >>Pugan De Manila Eatery<< und das >>Fine Dining<< in Los Angeles zu verklagen. Die Entscheidung liegt nun beim obersten Gerichtshof.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email