Vulkan Mayon ausgebrochen, Anwohner evakuiert

legazpi mayon

Manila, Philippinen – Der Vulkan Mayon hat am Samstag, 13. Januar 2018, während einer phreatischen Eruption Asche über die Städte Camalig und Guinobatan in der Provinz Albay geschleudert, sagte Albays Amt für Öffentliche Sicherheit und Notfallmanagement (Apsemo).

Die Explosion ereignete sich um 17:06 Uhr.

Die Explosion veranlasste die Evakuierung der Bewohner in einigen Barangays in den Städten Camalig und Guinobatan.

Apsemo-Chef Cedric Daep sagte, der Seismograph des philippinischen Instituts für Vulkanologie und Seismologie (Phivolcs) habe die Aktivität des Vulkans aufgezeichnet. Der Ausbruch war jedoch für die Öffentlichkeit nicht sichtbar, da der Vulkan von dicken Wolken umhüllt war.

„Es gibt Spuren von Ascheregen in der Gemeinde Camalig, aber wir konnten das Ausmaß des Aschefalls aufgrund der dichten Wolken, die den Mount Mayon einhüllten, nicht sehen“, sagte Daet.

Mt. Mayon war fast ein Jahr lang auf Alarmstufe 1. Warnstufe 1 bedeutet, dass sich der Vulkan in einem unruhigen Zustand befindet.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email