Vulkan Mayon vertreibt fast 40.000 Menschen aus ihren Häusern

Mayon view tonight: As of 9pm 1/15/18

Manila, Philippinen – Fast 40.000 Menschen wurden bisher vertrieben, da die Lava nach drei Eruptionen über das Wochenende weiter vom Mount Mayon abfliest, sagte der Nationale Katastrophenvorsorge- und Managementrat (NDRRMC) am Mittwoch, 17. Januar 2017.

Die NDRRMC teilte mit, dass um 2 Uhr morgens insgesamt 9.480 Familien oder 38.939 Menschen ihre Häuser in 36 Barangays in den Städten Camalig, Guinobatan, Daraga, Malilipot und Santo Domingo sowie den Städten Ligao, Tabaco und Legazpi in der Provinz Albay geräumt haben .

Es hieß, die vertriebenen Familien würden jetzt in mindestens 30 Evakuierungszentren bleiben. Die Mehrheit der Vertriebenen lebt in den Städten Daraga und Camalig.

Das philippinische Institut für Vulkanologie und Seismologie (PHIVOLCS) sagte in einem früheren Bericht, dass während der 24-stündigen Überwachung des Vulkans von Dienstag, 8.00 Uhr bis Mittwoch, 8.00 Uhr, insgesamt 143 Lava-Austritte registriert wurden.

PHIVOLCS hat nach drei phreatischen Eruptionen am Wochenende Alarmstufe 3 über dem Vulkan ausgelöst.

Vulkan Mayon – 3 Kilometer Lavastrom, Gemeinden zwangsevakuiert

Exklusiv – Erste Bilder vom Vulkan Mayon

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email