Mayon spuckt 500 Meter hohe Lavafontäne

Lavafontäne

Manila, Philippinen – Das philippinische Institut für Vulkanologie und Seismologie (PHIVOLCS) berichtete, dass am Sonntag, 21. Januar 208, um 22:45 Uhr eine 500 Meter hohe Lavafontäne aus dem Vulkan Mayon schoss.

Eine Aschewolke von unbestimmter Höhe begleitete die Lavafontäne und trieb südwestwärts über Guinobatan.

Unterdessen forderte das philippinische Institut für Vulkanologie und Seismologie, dass im Umkreis von 6 Kilometer um den Vulkan Mayon keine Häser mehr gebaut erden sollten. Die Landwirtschaft sollte davon jedoch nicht betroffen sein.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email