Mehr Menschen leiden auf den Philippinen unter Hunger

Infografik Hunger

Manila, Philippinen – Die Zahl der Filipinos, die nach eigenen Angaben unfreiwilligen Hunger erlitten haben, stieg laut einer Umfrage der Social Weather Stations im letzten Quartal 2017 auf 15,9% oder schätzungsweise 3,6 Millionen Familien an.

Die Zahl ist um 4,1 Prozent höher als die 11,8% (geschätzt 2,7 Millionen Familien), die in der vierteljährlichen Hunger-Umfrage im September 2017 registriert wurden, und ist der höchste registrierte Wert für Hunger seit den 17,2% im Dezember 2014, sagte SWS.

Nicht nur die Armut steigt auf den Philippinen – Auch mehr Filipinos leiden unter Hunger

Die SWS-Studie im vierten Quartal 2017 wurde vom 8.-16. Dezember 2017 durchgeführt und fragte Familien, ob sie in den letzten drei Monaten mindestens einmal unfreiwillig Hunger hatten. Das Maß des Hungers bezieht sich auf unfreiwilliges Leiden, die Hunger aufgrund von Mangel an Essen angibt, erklärten die Meinungsforscher.

 

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email