2 mutmaßliche Führer der NPA wurden bei Zusammenstößen mit Truppen in Tarlac getötet

San Manuel in der Provinz Tarlac

Manila, Philippinen – Zwei mutmaßliche hochrangige Führer der Neuen Volksarmee (NPA) im Nordosten Luzons wurden in einem mutmaßlichen Straßenkrieg am Mittwoch, 24. Januar 2018, in der Stadt San Manuel in der Provinz Tarlac, etwa 170 Kilometer von Manila entfernt, getötet, bestätigte die regionale Polizei in Camp Olivas am Donnerstag..

Victorio Tesorio und Lolito Raza feuerten auf Polizisten und Soldaten, die Haftbefehle gegen sie vollstrecken wollten.

Tesorio ist angeblich der Leiter des Nordost-Luzon-Regionalkommandos der NPA, während Raza angeblich der Leiter des Danilo Ben-Kommandos der Nordfront ist.

Die Haftbefehle stammten aus fünf Fällen von versuchtem Mord und Mord, mehrfach Mord, versuchten mehrfach Mordes und Rebellion.

Die Polizei sagte, sie hätten zwei Gewehre, zwei Handgranaten, einen Laptop und Regierungsdokumente bei den getöteten Verdächtigen gefunden.

Die Polizei beschuldigte den Eigentümer des Hauses, in dem die beiden getötet wurden, Kriminelle zu beherbergen.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email