PAL verlangt Bestrafung von Mitarbeitern die Gepäckstücke „misshandelten“

PAL Davao

Manila, Philippinen – Die grösste Fluggesellschaft der Philippinen, PAL verlangt von seinem Serviceunternehmen Excellent Workers MPC, die Mitarbeiter disziplinarisch zu bestrafen, die am 3. Januar 2018 Gepäckstücke von Passagieren „misshandelten“.

Die Gepäckträger wurden von einem Passagier an Bord eines anderen Flugzeugs, das neben dem PAL-Flugzeug am Davao International Airport geparkt war, mit einer Kamera aufgenommen. Der Flug PR1809 kam gerade aus Manila an.

„Wir verurteilen diese eklatante Verletzung unserer Frachtabfertigungsverfahren auf das Schärfste. Das Video spricht für sich selbst und ist so schwerwiegend, dass PAL entsprechende Maßnahmen ergreifen wird“, sagte PAL in einer Erklärung.

PAL hat dem Serviceunternehmen Excellent Workers MPC – dem Arbeitgeber der Gepäckabfertiger – befohlen, die betreffenden Mitarbeiter disziplinarisch zu belangen und korrigierende Maßnahmen zu ergreifen, um die Einhaltung der strengen Fracht- und Gepäckabfertigungsstandards der Fluggesellschaft jederzeit sicherzustellen.

„Wir sind es unseren Kunden schuldig, für die richtige Versorgung ihrer Sendungen zu sorgen und werden solche Fehler nicht tolerieren“, sagte PAL.

„Wir entschuldigen uns aufrichtig dafür und danken dem besorgten Bürger dafür, dass er uns darauf aufmerksam gemacht hat“, fügte die Fluggesellschaft hinzu.

Redaktion

 

Print Friendly, PDF & Email