2 Straßenkinder erhalten Belobigung für ihre Ehrlichkeit

Zwei Straßenkinder in Korondal City

Ehrliche Grundschulkinder Jessica Musa (links) und Sorayda Bantilan (rechts)

Manila, Philippinen – Zwei Straßenkinder werden am Montag belobigt, weil sie einen Beutel mit P 400 Bargeld zurückgeben haben, den sie gefunden hatten, als sie in Korondal City, Mindanao um Geld bettelten.

Jessica Musa, 9, und ihre achtjährige Begleiterin, Sorayda Bantilan, brachten den dunkelblauen Beutel, der den Betrag in verschiedenen Banknoten enthielt, am späten Samstag, 27. Januar 2018 zur Polizeistation und übergaben ihn dem Polizisten im Nachtdienst PO3 Arnel Falcis.

Falcis erzählte Reportern, er sei fasziniert und tief berührt von der Geste der beiden Kinder, die beide zu verarmten Moro-Familien gehören.

Falcis sagte, sie hätten den Beutel auf einer belebten Straße gefunden, während sie um Essen und Geld von Passanten bettelten.

„Sie hätten das Geld auch behalten können, weil sie es dringend brauchen“, sagte der ergriffene Polizist.

Die beiden Schulmädchen sagten Falcis, dass sie nachts herumgehen und Geld von Leuten auf der Straße erbetteln, um in die Schule gehen zu können.

Fe Lita Yparraguire, Rektorin der Grundschule, in der die beiden Mädchen lernen, hat angekündigt, dass sie jedem von ihnen während der morgendlichen Flaggenzeremonie am Montag ein besonderes Lob für ihre Ehrlichkeit aussprechen werde.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email