Passagierschiff gekentert – 2 Tote, 3 Vermisste, 29 gerettet

gekentertes Passagierschiff

Manila, Philippinen – Zwei Passagiere starben, drei werden weiterhin vermisst, 29 weitere wurden gerettet, als eine motorisierte Banca, die von Carmen nach Camotes Island unterwegs war, am Dienstag, 6. Februar 2018, um 9 Uhr morgens kenterte.

Petty Officer 3 Richard Mangubat von der philippinischen Küstenwache (PCG) -Camotes Island Abteilung sagte, die Todesopfer enthalten ein zweijähriges Mädchen und eine erwachsene Frau.

Mangubat sagte, dass sie immer noch am Dienstagnachmittag nach den drei vermissten Passagieren suchen.

Mangubat sagte, dass die MBC Habagat Romeo, die 34 Passagiere befördere, um 7 Uhr morgens einen kleinen Hafen in Carmen verließ und um 11 Uhr in der Stadt San Francisco in Camotes eintreffen sollte.

Map Carmen - Camotes Island

Aber das Schiff hatte Berichten zufolge um 9 Uhr morgens Probleme mit „riesigen Wellen“, verursacht durch den Nordostwind (Amihan), die das Passagierschiff kentern ließen, sagte Mangubat.

Die Mehrheit der Passagiere fuhr Berichten zufolge nach San Francisco, um an einer Fiesta in Barangay Sunog teilzunehmen.

Glücklicherweise konnten einige der Passagiere gerettet, als ein Schiff der Lite Shipping Inc. das Gebiet passierte.

Mangubat sagte, der Kapitän der MBC Habagat Romeo, Romar Hermosiria, habe sich Berichten zufolge gegen den Rat der PCG gewehrt, aufgrund starker Wellen nicht zu fahren.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email
Auswandern auf die Philippinen – Tablas Sunshine Village