Regierung bestreitet Zusammenhang zwischen der höchsten Inflation seit 3 Jahren und dem Steuerreformpaket

Manila, Philippinen – Malacañang bestreitete am Mittwoch, 7. Februar 2018 die Behauptung, dass die Steuerreform für Beschleunigung und Integration (TRAIN) die höheren Verbraucherpreise im Januar verursacht habe.

Der Sprecher des Präsidenten, Harry Roque, sagte, es könnte zu früh sein, um die Januar-Inflation, die auf den höchsten Stand seit mehr als drei Jahren angestiegen ist, dem Steuerreformgesetz zuzuschreiben.

Die Verbraucherpreise stiegen im Januar auf 3-Jahreshoch

„Es ist vielleicht zu früh, um zu dieser Schlussfolgerung zu kommen. TRAIN wurde erst im Januar implementiert und nicht alle Steuern sind sofort zum Tragen gekommen“, sagte Roque.

Roque sagte, die TRAIN-Bestimmungen für Öl seien erst nach dem Verkauf der alten Lagerbestände umgesetzt worden.

„Ich denke, es gibt andere Gründe dafür. Einer von ihnen sind die hohen Ölpreise auf dem Weltmarkt“, fügte er hinzu.

Die Inflation erreichte im Januar 4 Prozent, das höchste Niveau des Verbraucherpreisindex seit Oktober 2014 mit 4,3 Prozent. Die Kerninflation ohne Nahrungsmittel und Energie stieg im Januar von 3 Prozent im Dezember auf 3,9 Prozent.

Der Minister für sozioökonomische Planung, Ernesto Pernia, sagte, der Inflationsschub sei teilweise durch TRAIN verursacht worden, insbesondere durch die Verbrauchssteuern auf Treibstoff und zusätzliche Steuern.

Der Gouverneur von Bangko Sentral ng Pilipinas Nestor Espenilla Jr. hat TRAIN als einen der Faktoren genannt, die zu höheren Verbraucherpreisen führten. Aber Pernia und Espenilla glauben, dass die Auswirkungen von TRAIN nur vorübergehend sind.

Finanzminister Carlos Dominguez III sagte, es sei schwer zu glauben, dass TRAIN einen signifikanten Einfluss auf die Preise habe, es sei denn, „Händler nutzten das Gesetz und erhöhten die Preise für alte Lagerbestände.“

Das erste Paket des TRAIN soll zusätzliche Einnahmen in Höhe von P 120 Milliarden generieren, um das Infrastrukturprogramm der Regierung zu finanzieren.

Es erhebt unter anderem neue Steuern auf Diesel, Flüssiggas, Kerosin und Bunkeröl für die Stromerzeugung und höhere Steuern auf andere Ölprodukte.

Roque sagte, die Regierung habe Maßnahmen ergriffen, um die Auswirkungen von TRAIN abzuschwächen, einschließlich einer monatlichen Barhilfe, in Höhe von P 200 für die ärmsten Haushalte des Landes, die aber erst ab April 2018 ausgezahlt werden soll.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email