Duterte: „Ich werde Boracay schließen“

boracay beach

Manila, Philippinen – Präsident Rodrigo Duterte sagte, er wolle die beliebte Strandinsel Boracay „schließen“, wenn die Umweltprobleme nicht innerhalb von 6 Monaten gelöst werden.

„Ich werde Boracay schließen. Boracay ist eine Jauchegrube“, sagte Duterte am Freitagabend, 9. Februar 2018 während des Manila Times Business Forums in Davao City.

Duterte sagte, dass das Abwasserproblem in der Top-Destination das Ökosystem der Insel verwüstet.

„Du gehst ins Wasser, und es stinkt. Geruch von was? Scheiße. Weil alles, was in Boracay rausgeht … es zerstört die Umwelt oder die Republik der Philippinen und verursacht eine Katastrophe“, sagte er in einer Mischung aus Englisch und Filipino.

Der Präsident sagte voraus, dass Boracay, eines der besten Inselziele der Welt, irgendwann keine Touristen mehr anzieht.

Er gab dem Umweltminister Roy Cimatu sechs Monate Zeit, um die Umweltprobleme in Boracay anzugehen, insbesondere die Nichteinhaltung von Umweltvorschriften durch Unternehmen.

Die philippinische Informationsagentur berichtete zuvor, dass auf der Grundlage von Daten des Tourismusamts der Provinz Aklan von Januar bis Oktober 2017 in Boracay 1.669.751 Touristen eintrafen, 14% mehr als im Vorjahr.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email
Meister Solar