Abu Sayyaf hält immer noch 11 Geiseln

Abu Sayyaf

Manila, Philippinen – Abu Sayyaf Banditen halten immer noch 11 Geiseln, trotz der schwindenden Größe der Terrorgruppe, sagte der Kommandeur der Kommandoeinheit Sulu, Brigadier General Cirilito Sobejana, am Montag, 19. Februar 2018.

Sobejana sagte, die Abu Sayyaf Gruppe habe nur noch rund 400 Mitglieder, nachdem sich einige den Regierungstruppen ergeben haben.

„Es gibt so viele Kapitulationen, also sehen wir, dass dies ein gutes Regierungsprogramm ist. Sowohl die Zivilregierung als auch die Streitkräfte sind gut harmonisiert“, sagte er.

Mindestens 10 Bataillone, zusätzliche Spezialeinheiten und Kompanien – einschließlich der 5. Scout Ranger Company und der 10. Scout Ranger Company, die aus den umkämpften Städten Marawi und Zamboanga del Sur kamen – wurden nach Sulu verlegt, um die Operationen gegen die Banditen zu intensivieren.

Er sagte, dass es schwierig sein würde zu bestimmen, wann die Regierungstruppen in der Lage sein würden, die ISIS-verbundene Gruppe vollständig zu neutralisieren.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email