Zeugenbeseitigung? – Kerwin Espinosas Anwalt getötet

Jonah John Ungab

Stellvertretende Bürgermeister der Stadt Ronda, Cebu und Kerwin Espinosas Anwalt, Jonah John Ungab.

Manila, Philippinen – Der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Ronda, Jonah John Ungab, wurde für tot erklärt, nachdem er von einem nicht identifizierten Angreifer in Cebu City überfallen wurde.

Ungab, der auch der Anwalt des mutmaßlichen Drogenbosses Kerwin Espinosa ist, wurde zweimal in den Kopf geschossen.

Er wurde ins Chong Hua Krankenhaus Mandaue gebracht. Sein behandelnder Arzt Dr. Jaime Ramos sagte, dass Ungab gegen 14 Uhr seinen Verletzungen erlag.

Kerwin Espinosa ist der Sohn von Rolando Espinosa, ehemaliger Bürgermeister der Stadt Albuera, der am 5. November 2016 in seiner Zelle ermordet wurde, ein Mitgefangener, der mit anwesend war wurde ebenfalls getötet.

Die philippinische Landespolizei (NBI) und der Senat des Landes stellten fest, dass 19 Polizisten die Gefangenen gemeinschaftlich ermordet hatten. Doch auf Anweisung des Justizministers Vitaliano Aguirre II, wurde die Mordanklage gegen die Verschwörer in Totschlag umgewandelt. Kurz darauf konnten die 19 beteiligten Beamten das Gefängnis gegen Zahlung einer geringen Kaution wieder verlassen und wurden wieder in den Polizeidienst eingestellt.

Espinosa Mörder gegen Kaution auf freien Fuss

Präsident Duterte hatte mehrfach öffentlich verkündet, dass er die Mörder von Rolando Espinosa begnadigen werde.

Duterte wiederholt „ich werde die Polizisten, die Espinosa getötet haben“ begnadigen

Ob die Beamten jemals vor Gericht gestellt werden ist fraglich, da Ungab, der von der Familie Espinosa beauftragt wurde den Fall zu verfolgen, nun einem Hinterhalt zum Opfer gefallen ist.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email