Freier ersticht Prostituierte in Hotel in Lucena

Anahaw Hotel

Manila, Philippinen – Eine bisher noch nicht identifizierte Frau wurde noch vor Mitternacht am Montag, 19. Februar 2018 in einem Hotel in Lucena City, Provinz Quezon, erstochen.

Ein Bericht der Polizei der Stadt Lucena wies darauf hin, dass der Täter, Manuel Pojado und die Frau gegen 23:20 Uhr im Anahaw Hotel eingecheckt hatten.
Reynaldo Dizon von der Polizei von Lucena behauptete, das Opfer sei eine Frau, die Sex gegen Bezahlung anbietet.

„Anscheinend gab es Meinungsverschiedenheiten über die Servicegebühr, die den Verdächtigen verärgerte“, sagte Dizon.
Dizon sagte auch, dass sich Pojado, immer noch ein Messer haltend, im Treppenhaus des Hotels befand und versuchte zu fliehen, wurde aber vom Wachmann des Hotels festgehalten.

Dizon sagte, die Stichwunden des Opfers waren „allesamt fatal“. „Es zeigt uns, dass der Verdächtige wirklich wütend war“, fügte er hinzu.

Während der Nachuntersuchung fand die Polizei heraus, dass gegen den Täter mehrere Strafverfahren laufen, wie Vergewaltigung, Brandstiftung und versuchter Mord.

Redaktion

 

Print Friendly, PDF & Email
Meister Solar