Medienwirksam – Umweltminister beaufsichtigt Abrissarbeiten auf Boracay

Inspektion Boracay

Manila, Philippinen – Ging es noch vor einigen Tagen auf Boracay um Umweltverstösse durch Einleitung ungeklärter Abwässer und illegaler Entsorgung von Müll ins Meer, und die damit verbundene Belastung für Mensch und Tier, begannen heute, 24. Februar 2018, erste Abrissarbeiten illegaler Strukturen auf der Urlauberinsel.

Arbeiter, mit Presslufthämmer bewaffnet, haben am Samstag den Abbruch illegaler Strukturen in einem umstrittenen Resort begonnen. Die Arbeiter rissen gegen 10:15 Uhr im Boracay West Cove Resort in Barangay Balabag illegale „Strukturen“ ein.

Der Eigentümer Crisostomo Aquino hatte zuvor zugestimmt, die Gebäude abzureißen, nachdem Umweltminister Roy Cimatu gedroht hatte, sie zu entfernen, da diese außerhalb von Gebieten errichtet wurden, die durch ein Pachtabkommen mit der Regierung abgedeckt waren und weil diese auf Felsformationen standen.

Wann und ob Umweltminister Roy Cimatu bei der Grundsteinlegung einer Kläranlage anwesend sein wird ist bisher noch nicht bekannt gegeben worden.

Redaktion

Print Friendly, PDF & Email
Voll erschlossenes Grundstück vor den Toren Manilas zu verkaufen