Umweltministerium an potenzielle Boracay-Touristen – „schauen Sich sich woanders um“

Boracay

Quelle: DOT

Manila, Philippinen – In Gesprächen über die vorübergehende Schließung von Boracay in diesem Sommer appellierte der Unterstaatssekretär des Umweltministeriums (DENR), Jonas Leones, am Dienstag, 27. Februar 2018, an Touristen, ein kleines Opfer zu bringen, um Platz für die Rehabilitationsbemühungen der Regierung zu machen.

Leones, DENR-Unterstaatssekretär für politische Planung und internationale Angelegenheiten, sagte, dass Regierungsbeamte die Schließung der weltberühmten Insel für Touristen für mindestens 60 bis 90 Tage vereinbart haben und Präsident Rodrigo Duterte einen Vorschlag für sein Go-Signal unterbreiten werden.

Dem Vorschlag die Insel für Touristen zu sperren haben sowohl das Tourismusministerium (DOT), als auch das Innenministerium (DILG) zugestimmt.

Die Idee, die Insel für Touristen zu sperren, indem man den „Notstand“ über Boracay verkündet, wurde am vergangenen Donnerstag erstmals von Umweltminister Roy Cimatu ins Gespräch gebracht.

Redaktion


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...
Print Friendly, PDF & Email