2 Kanadier wegen illegalem Drogenhandel zu lebenslanger Haft verurteilt

Manila, Philippinen – Zwei Kanadier wurden zu lebenslanger Haft verurteilt und jeweils mit einer Geldstrafe von P 500.000 bestraft, nachdem sie für schuldig befunden wurden, gegen das Gesetz über gefährliche Drogen von 2002 verstoßen zu haben.

Richterin Selma Palacios Alaras fand, dass James Clayton Riach und Ali Memar Mortazavi Shirazi ohne jeden Zweifel schuldig waren, Methamphetaminhydrochlorid oder “ Shabu “ zu besitzen.

Die beiden wurden festgenommen, als die Behörden 2014 ihre Eigentumswohnung durchsuchten, Shabu und andere Drogen wie Ecstasy und Kokain beschlagnahmten .

Die Behörden sagten, die beiden hätten Verbindungen zum mexikanischen Drogenkartell.

Redaktion


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

[ratings]


Print Friendly, PDF & Email
Meister Solar