Schweizerin auf den Philippinen vergewaltigt

Siargao Island

Manila, Philippinen – Am Dienstag ist eine Schweizerin in Siargao Island auf den Philippinen vergewaltigt worden. Die Behörden haben bereits einen Verdächtigen verhaftet.

Eine Schweizer Touristin wurde Dienstagnacht (Ortszeit) im Nordosten der philippinischen Insel Siargao vergewaltigt. Die Frau war gegen 23 Uhr von einer Party unterwegs ins Hostel Malaya, wo sie offenbar wohnte.

Die Identität des Vergewaltigungsopfers wurde vom General Luna MPS auf Antrag des Opfers zurückgehalten.

Zeugen hätten einen Mann aus dem Zimmer der Frau kommen sehen, wie die Zeitung «Manila Bulletein» berichtet. Dieser wurde vor Ort bereits identifiziert.

Am Mittwoch konnte der Mann (30) von der Polizei verhaftet werden. Bei einer Gegenüberstellung auf dem Polizeiposten habe die Schweizerin den Mann dann auch erkannt.

Redaktion


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

[ratings]


Print Friendly, PDF & Email
Meister Solar